Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Das A und O der aktiven Kundenansprache

Unter dem Motto „Aktive Ansprache“ startete unsere IBU am Donnerstag den 22.10.2020 in der Theodor-Heuss-Allee Trier. Die IBU wurde von Marc Willems und Maike Seidel sowie Hanna Paulus und Johannes Fait aus dem zweiten Lehrjahr präsentiert. Anhand einer abwechslungsreichen Präsentation stellten sie uns das Thema näher vor.

Leider musste auch dieser IBU auf Grund der aktuellen Lage noch unter Abstands- und Hygienemaßnahmen stattfinden. Trotz der geltenden Abstandsregeln und das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes, versuchten wir das Beste aus der Situation zu machen. Der vorher vorbereitet Ablaufplan, fand somit etwas anders als geplant statt.

 

Unser IBU

Nun aber zurück zu etwas Schönem, nämlich unserer IBU. Denn wie auch mir anfangs, stellt sich die Frage: „Was genau ist mit dem Thema „aktive Ansprache“ gemeint?“

Unter aktiver Ansprache versteht man, das Gespräch zwischen Berater und Kunde. Das ist jedoch leichter gesagt als getan, denn dabei gibt es viele Sachen, die beachtet werden müssen. Es stellen sich die Fragen z.B.„Wie sollte ich den Kunden am besten ansprechen?“ oder „Wie führe ich überhaupt ein erfolgreiches Beratungsgespräch?“… All diese Fragen wurden uns im Laufe des Nachmittags beantwortet.

 

 

Ablauf

Nach einer lockeren Runde Small Talk starteten wir mit dem theoretischen Teil der IBU. Die dazugehörige Gruppenarbeit fand direkt im Anschluss statt, somit konnten wir das neu erlernte Wissen direkt in der Praxis umsetzen. Jedoch fiel dies, auf Grund von Corona ein wenig anders aus als sonst. Deswegen besprachen wir die Aufgabenstellung gemeinsam als Gruppe.

Danach fand eine kleine Pause statt, bei der wir uns mit viel Abstand und kalten Getränken unterhielten.

Nach der Pause ging es dann weiter mit etwas theoretischen Unterricht, der wie gewohnt bei der Sparkasse immer mit Spaß und Lachen verbunden ist. Um uns die Theorie etwas näher zu bringen, spielten uns die Azubis des zweiten Lehrjahrs ein kleines Rollenspiel vor. Bei dem Rollenspiel ging es um ein Gespräch zwischen Kunde und Berater.

Im Anschluss waren natürlich nun auch wir gefragt: jetzt sollten wir das bisher erlernte in einem Rollenspiel umsetzten. Dazu wurden wir in jeweils zwei verschiedene Gruppen mit zwei Azubis eingeteilt, um ein spontanes Kundengespräch zu führen. Einer spielte den Berater und der andere den Kunden. Durch eine zufällige Situation, die dann auf dem Whiteboard erschien, sollten wir ein Kundengespräch führen.  Aus diesem kleinen Rollenspiel haben wir nochmal einiges dazu gelernt, was in unsere Zukunft bestimmt Anwendung finden wird.

 

 

Mein Fazit

Meiner Meinung nach war es auf jeden Fall ein sehr lehrreicher IBU, von dem wir viel mitnehmen konnten. Trotz der aktuellen Umstände hat es uns sehr viel Spaß gemacht.

Noch einmal vielen Dank an Marc Willems, Maike Seidel und natürlich an Hanna und Johannes aus dem zweiten Lehrjahr für den gelungenen IBU.

 

Saskia Koster, Auszubildende im 1. Lehrjahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.