Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Mein erster Monat in der Sparkasse Trier

Unsere Ausbildung hat mit fünf Einführungstagen begonnen, wo uns viel beigebracht wurde und wir eine Menge Spaß hatten. Diese Einführungstage wurden von unserer Ausbildungsleiterin Frau Keul-Schmitt, sowie von den Auszubildenden des zweiten Lehrjahrs Alina Becker, Ardian Maraj, Katja Grün und Eva-Marie Schmitt geleitet.

Die ersten beiden Tage bestanden hauptsächlich aus vielen Kennenlern-Spielen. Zudem haben wir alle zusammen Sport gemacht und Teamgeist bewiesen. Außerdem durften wir die Baustelle in der Theodor-Heuss-Allee begutachten. In den folgenden Tagen haben alle neuen Auszubildenden sich immer besser verstanden und kennengelernt, da wir viele Aufgaben in Gruppenarbeit absolvierten.

 

 

Fast am Ende der Woche angelangt, sind wir donnerstags in den Wald gezogen. Dort angekommen ging es los mit zahlreichen Spielen. Anschließend wurde dann gegrillt, gegessen und etwas getrunken. Der letzte Tag war bunt gemischt, von Spielen bis zu Vorträgen war alles dabei. Außerdem haben wir eine Menge Informationen für die nächsten Wochen bekommen. Als Abschluss können wir sagen, dass uns die erste Woche in der Sparkasse Trier sehr viel mit auf den Weg gegeben hat und wir viel gelernt haben, auch durch unsere Betreuer.

 

Die darauffolgenden Wochen

In der vorherigen Woche wurden uns natürlich auch die individuellen Einsatzpläne ausgeteilt, auf denen stand, in welcher Filialdirektion und in welcher Filiale wir eingeteilt sind. Montags ging es dann direkt los!

 

 

Das erste Mal in der Filiale

Alles war sehr neu und fremd. Mit der Zeit habe ich jedoch das Arbeitssystem verstanden und konnte etwas mehr mithelfen.

Amfangs durften wir den neuen Kolleginnen und Kollegen nur über die Schulter schauen, danach mithilfe von den anderen Mitarbeitern schon selbst unsere Kunden bedienen.

 

 

Hier sind einige Aufgaben, welche ich häufig durchgeführt habe:

  • Begleitung am Schalter
  • Hilfe bei Ein- und Auszahlungen oder bei Umbuchungen
  • Online Banking einrichten
  • Überweisungen kontrollieren
  • Daueraufträge einrichten
  • Kundenfragen beantworten und E-Mails schreiben
  • OS-Plus System bedienen
  • Sparbücher nachtragen
  • Scheckeinreicher ausfüllen
  • Adressen bearbeiten

 

Wir wurden alle sehr freundlich in allen Filialen aufgenommen, ein großes Dankeschön dafür!

Außerdem freuen wir uns riesig auf die kommende Zeit, mit vielen Erlebnissen.

 

Lena Marie Erschens, Auszubildende im 1. Lehrjahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.