Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Die Entwicklung des Weltspartags

Die Entstehung des Weltspartags

Ein bekanntes Phänomen, auf welches wir jährlich in der letzten Oktoberwoche treffen, ist der „Weltspartag“. Den Weltspartag gibt es allerdings nicht erst seit gestern, sondern hinter ihm steckt eine lange Geschichte. Der Ursprung des Weltspartags liegt im Jahr 1924. In diesem Jahr fand der erste internationale Sparkassenkongress in Mailand, der den Weltspartag beschloss, statt. Dieser Weltspartag war besonders für Deutschland sehr nötig gewesen. Denn die Bevölkerung hatte aufgrund der Währungsreform von 1923 das Vertrauen in den Wert des Geldes und die Geldwertstabilität verloren.

 

Der erste Weltspartag

Der erste Weltspartag wurde am 31. Oktober 1925 von den europäischen Sparkassen gefeiert. Die Planung sowie die Umsetzung wurden den jeweiligen Sparkassen allerdings selber überlassen. Die Idee dahinter war das Sparen den Menschen und insbesondere den Kindern schmackhaft zu machen und näher zu bringen und auch den Wert des Sparens, sowie die Wichtigkeit auf der ganzen Welt zu verbreiten.

 

Die Entwicklung

Ab diesem Zeitpunkt war der Weltspartag ein fester Jahrestag in den Kalendern der Sparkassen und auch andere Banken schlossen sich an. Zu Beginn wurden Plakate gedruckt, Aktionen an Schulen durchgeführt und Artikel veröffentlicht, um für den Weltspartag zu werben und ihn bekannt zu machen. Zwischen den Jahren 1955-1970 erlebte der Weltspartag seinen Höhepunkt. Heute ist es schwerer geworden den Weltspartag offiziell zu feiern. Denn durch die zunehmende Digitalisierung und die stetige Entwicklung suchen die Kunden immer seltener ihre Banken auf. Dies führt dazu, dass die Bekanntheit des Weltspartags immer weiter abnimmt.

 

Die Weltsparwoche

Aus dem ehemaligen Weltspartag machen viele Banken heute sogar eine ganze Weltsparwoche, um mehr Kunden erreichen zu können. Innerhalb dieser letzten Oktoberwoche haben Kinder ab den Jahrgang 2005 und jünger (dieses Jahr) die Möglichkeit, Ihre Spardosen ohne jeglichen Gebühren bei uns zu leeren. Das Geld wird auf ihrem „mitwachsenden Konto“ oder dem Sparbuch gutgeschrieben.

 

                                                                                                                 

Nachhaltig und Sparen?

Noch vor einigen Jahren wurden anlässlich des Weltspartags von den jeweiligen Banken Werbegeschenke, wie Spardosen oder Kuscheltiere verteilt. Dies sollte als Anreiz zur regelmäßigen Leerung der Spardosen dienen. Da sich allerdings nicht nur die Technologien sondern auch wir uns weiterentwickeln, gab es letztes Jahr passend zum Weltspartag das erste Mal eine neue Aktion. Die Sparkasse Trier hat sich dazu entschlossen nachhaltige Baumpatenschaften zum Weltspartag zu verlosen. Kuscheltiere, Kalender und andere Geschenke werden nicht mehr ausgegeben, allerdings hatte jeder Kunde die Möglichkeit einen eigenen Obstbaum zu erwerben und dieses Jahr eine Baumpatenschaft zu übernehmen. Anfängliche Skepsis der Kunden hatte sich allerdings schnell in Verständnis und Freude umgewandelt, da die Umwelt das ist was uns allen am Herzen liegt.

 

 

Mein Fazit zum Weltspartag

Letztes Jahr durfte ich meine erste Weltsparwoche hinter dem Schalter bei der Sparkasse Trier miterleben. Das, was ich bisher nur aus der Kindheit kannte, hatte nun eine ganz andere Bedeutung für mich. Auch dieses Jahr freuen wir uns über die zahlreichen jungen Kunden, die den Schritt des Sparens wählen und mit ihren Spardosen zur Entleerung zu uns kommen. Aber nicht nur die „kleinen“ Kunden erfreuen sich am Weltspartag, sondern auch die „großen“ Kunden, da sie die Möglichkeit ergreifen, um neue Produkte kennenzulernen oder einen Beratungstermin zu vereinbaren. Zuversichtlich blicken wir auch auf die nächsten Weltsparwochen und hoffen, dass diese altbekannte Tradition weiterhin am Leben bleibt.

 

 

Leandra Meier, Auszubildende 2. Lehrjahr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.